Aktiv mitarbeiten in Berlin und San Rafael del Sur

Erweiterter Vorstand

Während einer MitgliederversammlungDer erweiterte Vorstand trifft sich jeden Dienstag um 18.30 Uhr im Vereinsbüro. Neben den Vorstandsmitgliedern diskutieren hier die hauptamtlichen Mitarbeiter_innen und andere Aktive aktuelle und langfristige Vorhaben des Vereins und seiner nicaraguanischen Partnerorganisationen. Generell ist dieses Treffen offen für alle Interessierten.

Plena

Monatlich findet in der Regel ein Plenum statt. Hier werden politische und gesellschaftliche Inhalte zu San Rafael del Sur, Nicaragua oder Lateinamerika diskutiert, Vorträge gehalten, Filme gezeigt und Gäste aus Nicaragua begrüßt. Hierzu treffen wir uns meist in unserem Vereinsbüro, gelegentlich aber auch an anderen Veranstaltungsorten.

Es empfiehlt sich vor einem Besuch von Vorstandssitzungen oder Plena ein kurzer Anruf im Büro oder ein Blick auf die Rubriken "Aktuelles" oder "Plena" dieser Website, da kurzfristige Änderungen von Ort und Zeitpunkt möglich sind.

Zeitungsredaktion

Dreimal im Jahr erscheint die Vereinszeitung "ATABAL DE NICARAGUA" (Buschtrommel Nicaraguas) mit neuen Berichten aus unserer Partnerregion, aus der Vereinsarbeit und über Nicaragua. Sie wird regelmäßig an unseren Kreis der Spender_innen und viele Berliner Institutionen verschickt. Hier kann man redaktionell mitarbeiten.

Verkaufs- und Informationsstände

Der Verein nutzt öffentliche Veranstaltungen, darunter Straßenfeste wie das Kreuzberger „MyFest“, um sich unter den Berliner_innen bekannt zu machen und akquiriert gleichzeitig durch den Verkauf von Getränken zusätzliche Gelder, die direkt in Projekte fließen. Bei den Ständen sind Helfer_innen immer willkommen.

Sport- und Kulturveranstaltungen

Die StäPa beim Karneval der Kulturen 2012

Sie ergänzen den politischen Anspruch der Städtepartnerschaft. Jährliche Höhepunkte bilden der „Karneval der Kulturen“ mit einer eigenen Formation im großen Straßenumzug und einem Caipirinha-Stand auf dem viertägigen Straßenfest sowie das Soli-Fußballturnier "Copa San Rafael", bei dem viele (gemischte) Mannschaften des Freizeitbereichs mitspielen.

Veranstaltungen dieser Art sind sehr personalintensiv und erfordern eine große Zahl an ehrenamtlichen Helfer_innen. Sie bieten gleichzeitig viele Möglichkeiten, Menschen für Süd-Nord-Problematiken und die Arbeit des Vereins anzusprechen und zu interessieren.

Ab nach San Rafael del Sur

Viele junge Menschen gehen über das "weltwärts"-Programm nach San Rafael del Sur, um elf Monate lang im Schulsport oder bei der Behindertenorganisation "Los Pipitos" zu arbeiten. Sie erfahren durch den langen Aufenthalt und die Unterbringung in Gastfamilien einen tiefgehenden interkulturellen Austausch.

Auch durch das insgesamt sechsmonatige ASA-Süd-Nord-Programm können junge Leute, je sechs Wochen in San Rafael del Sur und in Boaco, leben und an den Programmthemen mitarbeiten. Ebenso bietet das ASA-Basisprogramm die Möglichkeit, für drei Monate ein spezielles eigenständiges Projekt in San Rafael del Sur durchzuführen.

"Arbeitsbrigaden", wie sie früher genannt wurden, oder "Workcamps" zum Bau einer Schule oder einer ähnlichen Mitarbeit in einem Projekt bieten wir derzeit nicht an.

Private Reisen nach Nicaragua und San Rafael del Sur stehen selbstverständlich allen frei. Viele Menschen verbinden solche Reisen mit guten Ideen, wie sie in San Rafael del Sur unterstützend für einige Zeit arbeiten möchten. Wir bitten darum, diese Ideen und deren Umsetzung mit uns abzusprechen, damit sie inhaltlich unsere Projekte ergänzen und den tatsächlichen Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen können. Dann sind wir gern bei der Organisation der Reise, der Unterbringung in San Rafael del Sur usw. behilflich.

Organisierte Nicaragua-Reise 2014

Eine organisierte Nicaragua-Rundreise mit einem Aufenthalt zur Besichtigung von StäPa-Projekten in San Rafael del Sur und einem Badeaufenthalt am Pazifikstrand wird aktuell von einer Arbeitsgruppe des Vereins vorbereitet. Sobald die Planungsphase abgeschlossen sein wird, wird es dazu neue Informationen geben.