„Weltwärts“ in San Rafael del Sur mit IJGD

Die „Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste“ (ijgd) sind ein gemeinnütziger Verein, der Freiwilligendienste von 2 Wochen bis 18 Monaten im In- und Ausland organisiert.

Die drei Weltwärts-Freiwilligen 2011 - 2012 mit ihrer Betreuerin von CEDRU

Das seit 2008 vom BMZ finanzierte und heute über die „Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit“ organisierte Programm "weltwärts" bietet jungen Menschen für elf Monate die Gelegenheit, in einem fremden Land zu leben und zu arbeiten. Auch wir bieten in Zusammenarbeit mit den IJGD Plätze in San Rafael del Sur an. Betreut werden unsere "weltwärts"-Teilnehmer_innen durch unseren lokalen Partner CEDRU (Centro de Desarrollo Rural, Zentrum für ländliche Entwicklung).

Einsatzmöglichkeiten in San Rafael del Sur bestehen bei der Organisation von Eltern mit behinderten Kindern, „Los Pipitos“ (1 Platz), und im Schul- und Freizeitsport(4 Plätze). Reise- und Aufenthaltskosten werden fast gänzlich vom BMZ getragen. Spenden an die ijgd sind notwendig, um die Finanzierungslücke zu schließen.

Spanischkenntnisse sind eine der Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Programm. Untergebracht in Gastfamilien erhalten die Teilnehmer_innen einen tief gehenden Einblick in die soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Lage des Landes und seiner Menschen. Der lange Aufenthalt ermöglicht einen tatsächlichen interkulturellen Austausch.

Weitere Informationen über die Konditionen des "weltwärts"-Programms, unsere Einsatzplätze und weitere Möglichkeiten finden Sie unter www.ijgd.de.