Die Kampagne - „Berliner Sport Rund um Fair!“ 

Im Rahmen des „Bündnis Faire Stadt Berlin“ ist die Kampagne „Berliner Sport - Rund um Fair!“ entstanden. Gemeinsam mit einem mittlerweile breit aufgestellten Zusammenschluss von Akteuren gilt es dafür zu sorgen, dass der Berliner Sport einen wichtigen Beitrag leistet zur Umsetzung der SDGs im Rahmen der Agenda 2030.  

 

Dazu soll einerseits auf ein nachhaltiges und faires Konsummuster im Berliner Sport umgestellt werden. Hierzu werden u.a. kofinanzierte Sammelbestellungen mit Berliner Schulen und Vereinen organisiert. Andererseits wird Informations- und Bildungsarbeit zu a) Menschenrechtsverletzungen in der Produktionskette von Sportartikeln und b) zu Fairen Einkaufs- und Beschaffungsmöglichkeiten geleistet.

Gleichzeitig gilt es, globale Themen wie Migration, Flucht und Arbeits- bzw. Lebensbedingungen in Beziehung zu setzen. Dazu sind interdisziplinäre Vernetzung und Synergie mit weiteren Akteuren (migrantisch-diasporischen Organisationen, Verwaltung, Sportverbände uvm.) ebenfalls Schwerpunkte der Kampagne.  

Link zu: KickOff-Kampagnenfilm / Flyer  /  Kampagnenabstract /  Radiobeitrag  /  

Sie finden die Themen wichtig und sind selbst in einem (Sport-)Verein oder einer Schule in Berlin aktiv bzw. engagiert? Sie brauchen mehr Informationen und wollen, dass in diesem Bereich Fair gehandelt wird?

 Kontakt:

Michael Jopp                                                                                 
Fachpromotor für Kommunale Entwicklungspolitik                     
Mail: michael.jopp@staepa-berlin.de / Tel.: 030 – 61209165    

Helena Jansen
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Frankfurter Allee 35 – 37
10247 Berlin
Mail: helena.jansen@ba-fk.berlin.de
Tel.: 030 - 90 298 4768