Steglitz - Zehlendorf wird international

Steglitz - Zehlendorf International

"Zu Beginn meiner Amtszeit habe ich mir einige Ziele gesetzt und dazu gehört auch die Stärkung des internationalen und entwicklungspolitischen Bewusstseins in unserem Bezirk.“

Dieses Zitat von der Stadträtin Christa Markl-Vieto markiert die Basis der zukünftig entstehenden Aktivitäten im internationalen Kontext. Es wurde ein Maßnahmenplan erarbeitet, welcher eine entwicklungspolitische Zielsetzung enthält und 2014 umgesetzt wird.

Dieser Maßnahmenplan beinhaltet die Idee, Jugend- und Freizeiteinrichtungen, sowie Schulstationen und Schülerclubs dazu einzuladen, nachhaltige Projekte im internationalen und/oder entwicklungspolitischen Kontext durchzuführen. Die entstehenden Projekte werden am Ende des Jahres in einer Wettbewerbssituation prämiert. Die Gewinner bekommen einen Preis. Zusätzlich gibt es ein Rahmenprogramm, um die Aktivitäten einem größeren Rahmen zuzuordnen.

Zurzeit entsteht auch eine Internetseite, welche in Voraussichtlich zwei Wochen fertig gestellt sein wird, um den Verlauf der Aktivitäten zu verfolgen und sich zu vernetzen. Hierauf wird dann auch ein Kalender mit den relevanten Daten zur entwicklungspolitischen Bildung verfolgen zu können. (www.szi-berlin.de)

Wie kann die entwicklungspolitische Zielsetzung des Maßnahmenplans erreicht werden?

Linda Klingenberg (Bezirksamt in Kooperation mit dem Mittelhof) und Gerold Mälzer (Jugendamt) sind die Koordinatoren der entwicklungspolitischen Bildung in Steglitz-Zehlendorf. Es gab bereits zwei Runde Tische und zwei Informationsrunden, welche die Wege der Zielerreichung konkretisierten.

Einrichtungen, welche internationale Projekte durchführen möchten, können sich an Linda Klingenberg wenden, um diesbezüglich beraten zu werden und anschließend ihren Projektantrag einzureichen.

Es gibt Fördergelder, die zur Realisierung der Projekte beantragt werden können.

Aktuelle Termine:

  • Vom 14. -18.07  wird es mit Bezug auf die Fußball WM 2014 in Brasilien eine Fußballwoche in Kooperation mit Herta geben. Dies beinhaltet eine Ausstellung, Trainings, Turniere und Filme. Das Konzept ist noch in Bearbeitung, wird aber für ca. 50 Jugendliche angeboten werden können.
  • November/ Dezember werden die Projekte von einer Jury prämiert.

Wenn Sie mitmachen möchten und Ideen oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns!

AnsprechpartnerInnen:

Linda Klingenberg, Koordination entwicklungspolitische Jugendbildung,Telefon (030) 90299 5971, mail

Logo Steglitz-Zehlendorf