"Atabal de Nicaragua"
Informationsblatt zur Solidaritätsarbeit in Nicaragua
Nr. 51 / Herbst 2003
 
 

Spenden!
Wo es wirklich (darauf) ankommt

PRODISA, das Projekt zur Integrierten Armutsbekämpfung, ist nach zweieinhalb Jahren erfolgreich beendet. Maßnahmen auf den Sektoren der Landwirtschaft, des Gemüseanbaus, der Bewässerung, der Forstwirtschaft, der Direktvermarktung haben zu deutlichen Einkommenssteigerungen bei den Beteiligten geführt, Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Trinkwasser und Wahrnehmung der Menschenrechte haben die Lebensqualität der Menschen von San Rafael erhöht. Aber ein Ende der Förderung bedeutet ja nicht ein Ende der gemeinsamen Bemühungen. Aus der erfolgreichen Arbeit an einem Projekt ergeben sich immer wieder neue Ideen, die umgesetzt werden wollen. Deshalb gibt es jetzt PAP (Productores Ayudan a Productores). Nach der überwiegend zentral durchgeführten Aus- und Weiterbildung zahlreicher Kleinbauern(bäuerinnen) soll deren Wissen nun mit Hilfe der Mitarbeiter(innen) CEDRUs dezentral in den Gemeinden an all diejenigen weitervermittelt werden, die im Rahmen von PRODISA nicht berücksichtigt werden konnten, da die außerordentliche Nachfrage die verfügbaren Kapazitäten bei weitem überstieg. PAP ist also so etwas wie ein legitimes Kind PRODISAs, das nun gerade seine ersten Schritte macht. Ihre Spenden haben dazu beigetragen, PODISA so erfolgreich abzuschließen. Spenden Sie bitte auch für PAP.