"Atabal de Nicaragua"
Informationsblatt zur Solidaritätsarbeit in Nicaragua
Nr. 62 / Sommer 2007
 
  Editorial

Früher hieß diese Zeitung mal "No Pasaran". Das haben wir dann irgendwann geändert, als der Name nicht mehr so recht zeitgemäß war angesichts der politischen Kräfteverhältnisse. Deswegen dann der Name "Atabal", die große Trommel, damit man uns mindestens nicht überhören kann. Und nun, nach 20 Jahren, eine weitere Neuerung: Die Zeitung wird bunt! Vorherrschend natürlich das bekannte StäPa-Blau, die Farbe, die auch unser WTO-Hai bei der Parade der Großpuppen in Rostock getragen hat. Und vorläufig auch nur die äußeren Seiten der Zeitung, denn eine bunte Illustrierte wollen wir ja auch nicht daraus machen. Zudem kostet Farbe zusätzliches Geld, und das stecken wir denn doch lieber in unsere Projekte. An der inhaltlichen (selbst)kritischen Ausrichtung der Berichte wird ein wenig Farbe sowieso nichts ändern.