"Atabal de Nicaragua"
Informationsblatt zur Solidaritätsarbeit in Nicaragua
Nr. 63 / Herbst 2007
 
 

StäPa erhält wieder das Spendensiegel

Seit 2003, als wir erstmalig einen entsprechenden Antrag stellten, bescheinigt das DZI, das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen, dem Verein von Jahr zu Jahr einen transparenten und sparsamen Umgang mit Spendengeldern. Zuletzt ist dies wieder vor wenigen Wochen im August geschehen, so dass wir bis zur nächsten regulären Überprüfung Mitte nächsten Jahres weiter damit werben dürfen, dass wir eine von 227 deutschen Organisationen sind, denen das Spenden-Gütesiegel zuerkannt wurde. Im Folgenden dokumentieren wir Ausschnitte aus der Selbstdarstellung des DZI und aus dem diesjährigen Prüfbericht.

DZI Spenden-Almanach 2006/7

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) veröffentlicht jährlich einen Spenden-Almanach, der zusätzliche Transparenz im Spendenwesen schafft. Die aktuelle, 356 Seiten umfassende Publikation richtet sich an Spender/-innen, Spendenorganisationen sowie Mitarbeiter/-innen von Medien und Behörden, die unabhängige, verlässliche Informationen und Entscheidungshilfen zum Spendenwesen, insbesondere zu gemeinnützigen Spendenorganisationen suchen.

Das DZI Spenden-Siegel dient als Orientierungs- und Entscheidungshilfe, erhöht die Vergleichbarkeit der Organisationen, macht den Spendenmarkt übersichtlicher und sorgt für eine wirkungsvollere Hilfeleistung. Ziel des DZI Spenden-Siegels ist es, Bewusstsein zu schaffen, Vertrauen zu fördern und die Hilfsbereitschaft der Menschen zu erhalten.

Vergabekriterien

Die Kriterien für die Zuerkennung des Spenden-Siegels sind in Kooperation mit betroffenen Spitzenverbänden und Fachgremien auf wissenschaftlicher Basis entwickelt worden. Sie unterliegen fortlaufend einer systematischen Überarbeitung. Die Prüfkriterien sind in den "Leitlinien und Ausführungsbestimmungen für überregional Spenden sammelnde Organisationen" festgeschrieben.

Für das Jahr 2006 kommt das DZI zu folgendem Ergebnis: (Auszug aus dem Prüfbericht)
Der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg-San Rafael del Sur leistet satzungsgemäße Arbeit. Werbung und Information sind wahr, eindeutig und sachlich. Mittelfluss und Vermögenslage werden im Rechenwerk nachvollziehbar dokumentiert. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungskosten an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab niedrig (7,02% in 2006). Eine Kontrolle des Vereins und seiner Organe ist gegeben.

Dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Kreuzberg-San Rafael del Sur e.V. kann das Spendenssiegel daher erneut zuerkannt werden.
Berlin, den 21.08.2007

Weitere Details unter
http://www.dzi.de