Link verschicken   Drucken
 

Schulpartnerschaft

DSC_0636

ENSA Programm

 

ENSA ist ein entwicklungspolitisches Schüler*innenaustausch-Programm, welches vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) maßgeblich finanziert wird. Die Idee des Programms ist es, Schulklassen aus dem Globalen Norden mit Schulklassen aus dem Globalen Süden zusammenzubringen, um langfristig eine Schulpartnerschaft aufzubauen. In diesem Rahmen fördert ENSA im ersten Jahr zwei kürzere Anbahnungsreisen mit einer kleinen Gruppe von Schüler*innen aus beiden Schulen. In den darauffolgenden Jahren gibt es dann die Möglichkeit, sich für Begegnungsreisen im In- und Ausland zu bewerben, um die Schulpartnerschaft zu festigen.

Das Colegio Público José Domingo Espinoza Parrales in Gutiérrez Norte (San Rafael del Sur) und das Dathe Gymnasium in Berlin haben mit Unterstützung des Städtepartnerschaftsvereins im Jahr 2016 einen ersten virtuellen Kontakt aufgenommen. Gemeinsam mit den Schüler*innen und Lehrkräften beider Schulen wurde daraufhin eine Bewerbung für die Anbahnungsreisen erarbeitet und eingereicht. Voller Freude wurden wir davon unterrichtet, dass der Antrag angenommen wurde. Auf diese Weise konnte 2017 eine einwöchige Anbahnungsreise sowohl in San Rafael als auch in Berlin stattfinden.

Die Anbahnungsreisen wurden dazu genutzt, die Schulpartnerschaft inhaltlich zu konkretisieren. Beide Schulen arbeiteten und arbeiten zukünftig gemeinsam unter dem Titel „Gemeinsam für die Umwelt – Müll vermeiden und wiederverwerten“ („Juntos por el medio ambiente – reduciendo y reusando la basura“). Der Austausch findet mittlerweile hauptsächlich über die von der Senatsverwaltung betriebene Online-Lernplattform „Lernraum-Berlin“ statt, auf der Projekte dokumentiert und diskutiert werden. Die Klima-Schulpartnerschaft mit Nicaragua ist wichtiger Bestandteil des Globalen Lernens am Dathe Gymnasiums. Im Jahr 2018 wurden die entstandenen Kontakte und Kommunikationsstrukturen ausgebaut, um sich zu den weiteren Projekten zum Thema Umweltschutz auszutauschen.

Die ENSA-Begegnungsreise im Jahr 2019 konnte dafür genutzt werden, sich noch besser kennenzulernen und vor allem gemeinsam die Themen Klimawandel und Klimaanpassung, Umweltschutz, Zugang zu Wasser sowie Abfallmanagement und Recycling ausführlicher zu behandeln und in einem konkreten Projekt in Berlin gemeinsam umzusetzen. Während der zwei Wochen in Berlin haben 10 Schüler*innen, eine Lehrkrafte und eine NGO-Vertreter*in aus Nicaragua zusammen mit den Berliner Schüler*innen und Lehrkräften einen kreativen, intensiven und spannenden Austausch gehabt, der von dem Städtepartnerschaftsverein begleitet wurde.

Eine Rückbegegnung in Nicaragua steht bisher noch aus, ist aber aufgrund der aktuellen soziopolitischen Krise und Sicherheitslage in Nicaragua momentan nicht möglich. Wir haben aber die Hoffnung, dass diese nachgeholt werden kann, sobald sich die Situation etwas entspannt.

Eine Klasse des Colegio Público Prof. José Domingo Espinoza Parrales

Logos folgen [...]

Linkfarbe

Kontakt

Postanschrift:
Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft
Kreuzberg – San Rafael del Sur e.V.
Postfach 44 06 49
12006 Berlin

Telefon: +49 30 61 20 91 65

Fax: +49 30 61 20 91 67
E-Mail:


weitere E-Mails:

Deutschland:

Nicaragua:

Nationale NRO Nicaragua: